CSS ist das Kürzel für Cascading StyleSheets und bedeutet in etwa „kaskadierende Stildatei“. Auch wenn sich das ein wenig umständlich anhört, sagt der Name genau aus, was CSS ausmacht: in sich hierarchisch vererbenden (kaskadierend)  Stilklassen wird festgelegt, wie die angesprochenen Elemente dargestellt werden. Die hierarchische Vererbung meint hier die Übernahme des Stils von übergeordneten Elementen.

CSS kommt häufig in Zusammenhang mit HTML zum Einsatz, und trägt damit zur Trennung von Inhalt und Darstellung bei.

CSS mit HTML – Beispiele

Schauen wir uns ein paar Beispiele von HTML und CSS und  deren Zusammenwirken an – zunächst das pure HTML, das Sie ja aus der HTML-Definition bereits kennen:

HTML-Beispiel (Quellcode)

Sie sehen, dass bestimmte Teile ineinander verschachtelt sind, daher sind sie eingerückt dargestellt. Das Stylesheet (im folgenden Bild) wurde in den Kopfbereich <head> der Seite eingefügt:

CSS-Beispiel (Quellcode)

Kaskadierend bedeutet hierbei lediglich, dass Eigenschaften, die einem umschließenden Element im HTML-Code zugewiesen werden, ggf. an das eingeschlossene Element weiter gegeben werden.

Und hier nun das Beispiel, wie die HTML-Datei unter Einsatz von CSS  im Browser dargestellt wird:

HTML-Beispiel mit CSS (Darstellung im Browser)

« Back to Glossary Index