Die AIDA-Formel ist das Kürzel für Attract – Interest – Desire – Action

  • A: attract – potentielle Kunden ermitteln und ansprechen
  • I: interest – Interesse wecken und verstärken
  • D: desire – den Besitzwunsch auslösen und verstärken
  • A: action – zum Kauf auffordern und diesen so einfach wie möglich machen

Diese Formel gehört zu den Grundlagen des Marketing.

Besonders abverkaufsorientierte Marketingstrategien berufen sich nach wie vor auf diese ebenso einleuchtende wie schlichte Formel.

AIDA-Grafik: attract - interest - desire - action

Moderne Online-Werbung nach dem AIDA-Prinzip:

Im Online Marketing haben Ihre potentiellen Kunden vermutlich über ein Werbebanner den ersten Kontakt zu Ihnen. Und genau hier sollten Sie bereits alle 4 Schritte berücksichtigen – schließlich wollen Sie, dass die Nutzer/innen auf Ihr Banner klicken, d.h. eine Aktion durchführen.

  • attract: da es auf vielen Websites von Werbung nur so flimmert, stehen Sie vor der Herausforderung, den Blick potentieller Kund/inn/en auf genau Ihr Banner zu lenken. Das kann z.B. durch eine gelungene Animation geschehen – oder auch durch ein statisches Werbemittel, das über besondere Ästhetik wirkt. Oder durch ein sog. Content Ad, das in einen Artikel eingebettet ist und durch seine Themenrelevanz besticht. Hier sind u.a. Kreativität und Zielgruppenkenntnis gefragt.
  • interest: der Blick der Nutzerin bzw. des Nutzers bleibt an Ihrem Banner hängen. Jetzt müssen Sie das Interesse der Nutzer/inn/en gewinnen.
    Oft genug folgt die Maus den Augen – Sie haben also gute Chancen, dass mit dem Blick auch die Maus über das Banner fährt. Hier könnten Sie Ihre Nutzer/innen z.B. mit einer kleinen Animation überraschen und so deren Interesse vertiefen. Doch bedenken Sie: Sie haben Produkte oder Dienstleistungen anzubieten – und genau dafür wollen Sie interessieren.
  • desire: an dieser Stelle genießen Sie bereits die Aufmerksamkeit der Nutzer/innen. Nun können Sie alle Kenntnisse und Methoden des klassischen Marketing anwenden – wecken Sie das Bedürfnis der Nutzer/innen, genau Ihr Produkt oder Ihre Leistungen zu begehren. Gerade als mittelständisches Unternehmen suchen Sie vermutlich nicht die große Masse, sondern Ihre Zielgruppe. Und das sind in erster Linie Menschen. Reale Leute, die sich für Ihre Produkte oder Leistungen interessieren und mit denen Sie eine langfristige Beziehung anstreben.
  • action: Sie denken, Sie haben diesen Menschen schon für sich gewonnen, indem Sie sein Begehren geweckt haben? Weit gefehlt! Der Klick oder Kauf muss noch erfolgen! Das Commitment, das “Ja!” zu Ihnen. Sonst haben sie vielleicht den Kaufwunsch ausgelöst, doch warum sollte die Person ausgerechnet in Ihrem Online-Shop einkaufen und nicht durch einen Klick in den Shop  nebenan? Machen Sie es dem oder der Interessent/in leicht auf Ihr Banner zu klicken, fordern Sie dazu auf! (Sie müssen dazu gar nicht schreien oder blinken). Lassen Sie Ihre potentiellen Kund/inn/en einfach höflich wissen, dass sie/er hier klicken kann und in Ihrem Shop oder auf Ihrer Website willkommen ist!

Und dann? Dann geht es auf der nächsten Ebene wieder von vorne los…

AIDA-Grafik: attract - interest - desire - action

Denn eine erfolgreiche Werbekampagne nach dem AIDA-Prinzip ist wie ein guter Roman:

  • Es gibt einen Anfang (den Erstkontakt: attract)
  • die Steigerung (interest)
  • den Höhepunkt (desire)
  • und einen Abschluß (action)

Im Idealfall erzeugen Sie diese Steigerung in jedem Kapitel, so dass jede Maßnahme Teil des übergreifenden AIDA-Konzeptes wird – und jede einzelne Maßnahme das gewonnene Interesse aus dem vorhergehenden Schritt erneut steigert. Bis zum Kauf und nach dem Kauf. Denn nach dem Kauf ist in den besten Fällen vor dem Kauf…

Onlinemarketing mit Strategie

Nutzen Sie die Fair Marketing Expertise für die Schaltung günstiger und effizienter Online Werbung nach dem AIDA-Prinzip. Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Erstberatung!

« Back to Glossary Index